Die Sache vom Einklang mit der Natur

Wenn man keinen Garten hat, stellt man sich alles leichter vor, als es ist!

Anfang des Jahres habe ich auch noch gedacht, wir bräuchten so etwas wie Schutznetze oder -drähte nicht! Wenn man nicht viel weiß, dann ist es leicht, zu lächeln über Gärtner, die ihre Beeren mit Netzen abdecken und Schneckenkorn streuen!

Ich habe geglaubt, wenn man nur ökologisch genug gärtnert (was auch immer das sein soll?), dann wird der Einklang mit der Natur sich schon einstellen! Wenn wir nicht spritzen, sondern uns nur genügend auf die Natur selbst einlassen, Nützlinge fördern und ein paar Pflanzen gegen Schädlinge pflanzen, dann wird uns der Garten von selbst belohnen! An vielen Stellen tut er das ja auch!

Aber die Sache vom Einklang mit der Natur ist komplizierter als man denkt! Die romantische Vorstellung vom gärtnern, ohne das Vögel einem die Beeren wegpicken oder Kaninchen den Kohl wegmampfen, weil sie den ökologischen Garten so schätzen, ist vollkommener Quatsch! Gerade der ökologische Garten ist ja das reinste Paradies! Und leider kamen die Vögel und pickten sämtliche Johannisbeeren weg! Die Kaninchen fraßen, sobald wir eine Nacht kein Netz über dem Kohl hatten, fast die gesamten Pflanzen ab! (Obwohl da wohl auch die Vögel beteiligt waren!) Der Erbsenwickler hat seine Larven an meine Erbsen gelegt, sodass sich die ohnehin schon mühselige noch unnötig verkompliziert! Außerdem weiß ich nicht, in welchen der eingefrorenen Erbsen vielleicht noch kleine Larven schlummern… schön ist das nicht! Auch die Möhren sehen nicht wirklich so aus wie sie sollten…vermutlich weil Nematoden in der Erde schlummern – und das obwohl wir Tagetes gepflanzt haben und uns auch in allen anderen Belangen um die Vorlieben und Lieblingspartner unserer Pflanzen gekümmert haben!

Also, wenn wir Anfang des Jahres noch geschmunzelt haben über all diese Vorkehrungen von älteren, erfahrenen Gärtnern, so können wir das jetzt bestens verstehen! Wir versuchen auf jeden Fall immer noch, ökologisch und biologisch zu gärtnern, ohne Pestizide, Insektizide und anderes Zeug – einfach, weil dergleichen für uns in einem Garten, in dem unser Essen wächst, nichts zu suchen hat! 

Dennoch müssen wir einsehen, dass der Einklang mit der Natur zwar eine romantische und schöne Vorstellung ist, aber die Realität ziemlich anders aussieht! Klar, wenn wir abends im Garten sitzen, wo mittlerweile auch die Blumen blühen, die Vögel zwitschern und die Tomaten saftig heranreifen und der Kürbis wuchert ohne Ende, dann ist das wunderbar und gibt uns ein sehr harmonisches Gefühl mit der Welt! Aber wir haben ja auch immer noch die Möglichkeit, zum nächsten Supermarkt zu fahren! Wenn ich aber darüber nachdenke, von den Kartoffeln und Zucchini aus unserem Garten angewiesen zu sein, dann wird mir ganz flau im Magen! Denn dann könnte eine hungrige Amsel oder ein Erbsenwickler wirklich zu einem Problem werden, dass einem letztendlich die eigenen Nahrungsmittel raubt! 

Ich bin dennoch mit dem Garten sehr zufrieden! Aber wenn man einmal einen Sommer als „Nahezu-Selbstversorger“ erlebt hat, sieht man vieles, was einem erst romantisch und friedlich erscheint, dann in einem ganz anderen Licht – alles wird plötzlich Ernst, die Arbeit ist auch tatsächlich Arbeit und nicht bloß Spaß! Manchmal tun vom Himbeerpflücken der Rücken und die Knie weh, und dabei sind wir noch so jung 😀 

Romantisch ist da wirklich nicht mehr viel! Aber insgesamt ist das nicht schlimm! Auch unromantisch gesehen ist der Garten eine wunderbare, lehrreiche und wichtige Erfahrung! Insbesondere lehrreich, weil wir merken, wie viel Schweiß und Arbeit hinter den Dingen stecken, die die Menschheit tagtäglich ernähren, und die die meisten leider für vollkommen selbstverständlich halten!!!

Advertisements

2 Gedanken zu “Die Sache vom Einklang mit der Natur

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s