Tomaten im Garten

Nach langer Zeit will ich mich endlich mal wieder den Tomaten widmen! Klausuren sind alle geschrieben, deshalb können Micha und ich jetzt wieder wie verrückt bloggen 😀 Uuund uns natürlich endlich auch mal wieder um den Garten kümmern, der angesichts unserer spärlichen Zeit, aber auch des stürmischen Wetters die letzten Tage, ein wenig heruntergekommen wirkt!

Aber zu den Tomaten!

Da hat sich im Beet nun wirklich eine Menge getan! Und zwar hauptsächlich bei den Tagetes, die wir als Beetumrandung gepflanzt haben! Die wachsen so gut, dass die Tomaten kaum Platz haben! Außerdem rankt Michas Riesenkürbismonster aus seinem Beet auf meine Cherrytomaten und hält sich an ihnen fest! Das gefällt mir alles nicht so sehr, aber auch die Tomaten haben sich natürlich entwickelt:

Am 16. Juli - links der Kürbis, der alles verschlingt! Die Cherrytomaten (links im Tomatenbeet) stoßen langsam an ihr Dach!
Am 16. Juli – links der Kürbis, der alles verschlingt! Die Cherrytomaten (links im Tomatenbeet) stoßen langsam an ihr Dach!

Die Cherrytomaten, die ja vor dem Auspflanzen schon recht lang und spargelig waren, haben sich noch mehr gemacht und stoßen mittlerweile an das Tomatendach! Ich habe sie dann einfach ausgekniffen, damit sie nicht weiterwachsen, sondern auch mal Energie in die vielen Früchte stecken! Leider stehen die Cherrys nicht so wirklich stabil, weshalb ich alle drei noch am Tomatengestell festgebunden habe. Die Blätter ragen leider ein wenig unter dem Dach hervor, aber ich hoffe, dass die Tomate damit klar kommt! Ein bisschen Regen sollte ja nicht allzusehr schaden! Früchte bilden alle drei unterdessen reichlich:

Cherrytomaten am 16. Juli 2015
Cherrytomaten am 16. Juli 2015
Cherrytomaten am 27. Juli - na, wer findet ein paar rote?? :)
Cherrytomaten am 27. Juli – na, wer findet ein paar rote?? 🙂
DSC_0369
Cherrytomaten gestern!

Die Roma vorne vor den Cherrys unternimmt unterdessen noch nicht so viel außer wachsen – naja… die mittlere (es stehen drei im Beet) kann nicht mal wachsen, da ich ihr wohl den Haupttrieb ausgekniffen habe 😦 Ich lasse sie trotzdem stehen, da sie schon einige Früchte hatte, in die sie jetzt dann ihre ganze Energie pumpen soll! Die Romas sind aber alle noch grün hinter den Ohren:

Romatomate am 27. Juli
Romatomate am 27. Juli

Und noch etwas: vorher dachte ich ja noch, die Cherrytomaten wären zu spargelig gewesen, als sie ins Beet kamen und die Romas genau richtig! Jetzt merke ich aber, dass die Roma so kompakt sind, dass es wirklich problematisch ist, an die Früchte zu kommen oder an die Geiztriebe zum ausgeizen! Außerdem haben die Früchte selbst kaum Platz zu wachsen, während bei den langen Cherrys dafür wirklich ausreichend Raum ist! Also, mal sehen was sich im weiteren Verlauf als die bessere Variante erweist und je nachdem säe ich im nächsten Frühjahr alles entweder ein bisschen später oder früher aus 🙂

Als letzte Tomatensorte gibt es ja noch die Buschtomante Rentita – ein bisschen das Sorgenkind! Aber das ist ja auch kein Wunder, denn die Buschtomaten haben ja nicht mehr ins Beet gepasst und müssen deshalb in Töpfen wachsen… und da macht sich jetzt doch bemerkbar, dass sie nicht so wurzeln können wie sie es gerne hätten! Die ersten Tomaten sind jetzt reif und schmecken wirklich suuuuper!!!! Also, Buschtomaten wird es auf jeden Fall wieder geben, nur dann irgendwo in irgendeinem Beet! Denn die Tomaten, die jetzt noch wachsen werden kaum größer als die Cherrytomaten – ich denke, das liegt daran, dass die Pflanze zu wenig Platz hat! 

Buschtomate am 16. Juli 2015
Buschtomate am 16. Juli 2015

Gestern waren wir also das letzte Mal im Garten – beziehungsweise, auch das erste Mal seit langer Zeit 🙂 Dass meine Cherrytomaten etwas Wasser abbekommen und es bei dem Wind die letzten Tage auch unter das Dach regnet, war mir schon klar – aber ich dachte doch immer, dass die Tomaten unter unserem toll konstruierten Dach von Krankheiten verschont bleiben würden… 

Naja, so leicht ist es in der freien Natur, wie wir schon so oft in diesem Gartenjahr gemerkt haben, leider nicht! Und so musste ich gestern feststellen, dass die kleinsten Cherrys komische Flecken haben, die mir nach einigen Recherchen (haha :D) stark nach der Blütenendfäule aussehen:

Kranke Cherrytomaten von gestern (27. Juli 2015)
Kranke Cherrytomaten von gestern (27. Juli 2015)

Die Blätter sind schon seit einiger Zeit etwas braun an den Rändern und leicht krüsselig, das haben wir aber (wie bei den Kartoffeln) auf die Dürrfleckenkrankheit geschoben, die ja auch dadurch gefördert wird, dass unser gesamter Garten noch mit Kartoffeln von unserem Vorgärtner gesprenkelt ist, die natürlich Kartoffel- und Tomatenkrankheiten weitertragen! 

Naja, das jetzt aber die kleinen Cherrys so merkwürdig aussehen, wundert mich doch – insbesondere, da die Flecken nur an den Unterseiten auftreten. Hat da jemand Erfahrung mit? Ich habe die kranken Tomaten im Hausmüll entsorgt, die anderen aber weiterhin gegessen! Die Romatomaten sind glücklicherweise noch nicht befallen! 

Zum Schluss jetzt aber was Schönes – die Ernte von gestern, die direkt in einem Zucchini-Tomaten-Kopfsalat-Salat verarbeitet wurde 🙂

Ernte vom 27. Juli - links Cherrytomaten, rechts unten Buschtomaten (kaum größer und teils sogar kleiner als die Cherrys!!)
Ernte vom 27. Juli – rechts Cherrytomaten, links unten Buschtomaten (kaum größer und teils sogar kleiner als die Cherrys!!)

Nachtrag: Da habe ich noch Infos zur Blütenendfäule auf diversen Hompages gefunden, die mich eigentlich etwas beruhigen! Kalziummangel kann ein Grund sein (was durchaus sein kann bei unserer Erde), oder unregelmäßige Wassergaben! Angesichts des Klausurstress kann uns das tatsächlich auch passiert sein in den letzten Wochen 😛 Die Krankheit ist nicht weiter „schlimm“, man kann sogar befallene Früchte noch essen, wenn sich die kranke Stelle rausschneiden lässt!  Naja, bei den Mini-Cherrytomaten lohnt sich das nicht wirklich! Aber schön zu wissen, das es etwas „harmloses“ ist – und wir werden uns dann in Zukunft wieder regelmäßig um unsere Tomaten kümmern 🙂 Da sieht man wieder – was man hineinsteckt kommt auch wieder zurück (oder eben nicht!) 😀 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s