Saatgut satt!

 

So langsam müssen wir durchstarten für das Jahr 2016. Wir haben immer noch reichlich Saatgut vom letzten Jahr und schon sooo viele neue Pläne für dieses Jahr 🙂 

Seitdem wir viel im Internet unterwegs sind haben wir viele neue Möglichkeiten, uns über ausgefallene Pflanzen zu informieren und an Saatgut zu kommen! So sind wir bereits einiges von unserem Saatgut losgeworden, andererseits haben wir jetzt viele suuuper interessante Samen, die angebaut werden wollen 🙂 Ich möchte euch hier unsere Errungenschaften vorstellen, die unsere bisherigen Pläne teils über den Haufen geworfen haben 😀 Zuckerrüben und Linsen sind zum Beispiel raus – dafür ist ne Menge neues interessantes Zeug drin 🙂

Hier nochmal der aktuelle Plan:

Gartenplan0203

Und das sind die Sorten, die wir einplanen (wie gehabt: Hannah und  Micha  😀 ):

Tomatenbeete
gelbe Cherrytomate „Ildy
Cherrytomate „Cherrola“ (bekannt aus 2015)
dunkle Cherrytomate „Black Cherry
Petersilie „Mooskrause 2
Fleischtomate Tomate „Ochsenherz
Fleischtomate „Rosa Himbeere
Tomate „Piennolo
gelbe Buschtomate „Valencia
Buschtomate „Rentita“ (bekannt aus 2015)
Romatomate „San Marzano
Spinat „Matador“  (bekannt aus 2015)
Basilikum „Genoveser

Maisbeet (Milpa)
Zuckermais „Earlibird“ (bekannt aus 2015)
Zuckermais „Rainbow-Inka
Popcornmais „Kremgoyo
Kürbis „Butternut
Bohne „Neckarkönigin

 

Erdbeeren 
Florian  (bekannt aus 2015)
Rosana (bekannt aus 2015)

 

Artischockenbeet
Artischocke „Vert de Provence

Braunkohl „Rote Palme

 



Erbsenbeet
Markerbse „Kelvex“ (bekannt aus 2015)

Markerbse „Remus“ (bekannt aus 2015)
Markerbse „Wunder von Kelvedon
Palerbse „Kleine Rheinländerin“ (bekannt aus 2015)
Palerbse „Zeiners Gelbe
Zuckererbse „Delikata
Frührettich „Frühlingsgruß

Schwarzer Rettich
Herbstrübchen Sorte unbekannt
Herbstrübchen „Ronde Witte Roodkop

Teltower Rübchen
Mairübchen „Di Milano a colletto viola“ 
Rosenkohl „Groninger

Salatbeet
Kopfsalat „Maikönig“ (bekannt aus 2015)

Kopfsalat „Attraktion
Kopfsalat „Victoria“ (bekannt aus 2015)
Kopfsalat „Kagraner Sommer“ (bekannt aus 2015)
Pastinake „Aromata
Chicorée „Robin

 

Amaranth&Quinoabeet
Amaranth „Roter Meier
Quinoa „Red Carina

 

Stangenbohnenbeet
Stangenbohne „Steirische Bohne
Stangenbohne „Blauhilde
Rote/Gelbe Bete
Grünkohl „Halbhoher grüner krauser“ (bekannt aus 2015)

 

Puffbohnenbeet
Puffbohne „Hangdown
Spinat „Matador
Grünkohl „Halbhoher grüner Krauser“ (bekannt aus 2015)

 


 

Kohlrabibeet
Kohlrabi „Delikateß Weißer“ (bekannt aus 2015)
Kohlrabi „Superschmelz“ (bekannt aus 2015)
Schwarzwurzel „Einjährige

 

Mangold+Salatbeet
Mangold „Bright Lights“ (bekannt aus 2015)
Pflücksalat „Lollo rossa“ (bekannt aus 2015)
Pflücksalat „Lollo“ (bekannt aus 2015)


Lauch+Selleriebeet

Lauch „Elefant“ (bekannt aus 2015)
Lauch „Winterriesen“ (bekannt aus 2015)
Winterheckenzwiebel „Freddy“ (bekannt aus 2015)
Knollensellerie „Balder

Kürbisbeet I
Kürbis „Muscade de Provence

Zwiebeln+Möhrenbeet
rote Steckzwiebeln

weiße Steckzwiebeln
Möhren „Rainbow Mix
Kurzmöhre „Durwicker
Möhre „Amsterdam 2“ (bekannt aus 2015)
Möhre „Rote Riesen 2“ (bekannt aus 2015)

 



Kohlbeet I

Blumenkohl „Neckarperle
Brokkoli „Cezar

 

Kohlbeet II
Rotkohl
Wirsing „Vorbote 3“ (bekannt aus 2015)

 

Zucchini+Kürbisbeet
Kürbis „Uchiki Kuri“ (bekannt aus 2015)

Zucchini „Black Forest“ (bekannt aus 2015)
Zucchini „Black Beauty“ (bekannt aus 2015)

 

Gurkenbeet
Gurke „Little Potato
Gurke „Marketer
Mexikanische Minigurke
Borretsch

 

Kartoffelbeet I
Frühkartoffel „Anabelle“ (bekannt aus 2015)
Feldsalat „Dunkelgrüner vollherziger 2

Kartoffelbeet II
Blaue Kartoffel „Blauer Schwede“ (bekannt aus 2015)
Rote Kartoffel „Rote Emmalie
Endivien „Escariol grüner“ (bekannt aus 2015)

Um die Kartoffelbeete kümmern wir uns beide 🙂

DSC_0132
Unsere Saatgut-Karteikiste 🙂 Schön nach Monaten sortiert!

Darüberhinaus haben wir eine kleine Kräuterecke angedacht. Naja, Ecke nicht wirklich, eigentlich genau in der Mitte des Gartens, wie in einem alten Bauerngarten 🙂 Kräutersaatgut haben wir auch schon. Dazugehören sollen:

  • Zitronenmelisse
  • Schnittlauch
  • Salbei
  • Majoran/Oregano
  • Rosmarin
  • Thymian
  • Liebstöckel
  • Koriander

Wenn einer von euch Ideen hat, in welche Beete man diese Kräuter ansonsten auch pflanzen könnte, würden wir uns freuen 🙂 Vielleicht versteht sich ja irgendetwas ganz hervorragend…

Für die Blumenpracht gibt es noch
Tagetes, Ringelblumen, Kapuzinerkresse, Färberdisteln, Bartnelken, Prunkwinde, Löwenmäulchen

Außerdem haben wir noch etliche Samen, die wir supergerne unterbringen würden, aber bisher noch nicht so recht wissen, wo 🙂 Dazu gehören:

  • rote Mini-Gemüsepaprika
  • Radieschen „Saxa 3
  • Radieschen „Saxa 2
  • Rucola
  • Radies „Falco
  • Radies „Riesenbutter
  • Radieschen „Rainbow
  • Rhabarber
  • Honigmelone „Blendheim orange
  • Baumspinat „Magentaspreen

Die Radieschen reifen ja so schnell, dass wir sie einfach überall wo gerade Platz ist aussäen werden 🙂

So, das war erstmal das aktuellste Update 🙂 Hat irgendjemand von euch noch Ideen, was man gut kombinieren könnte? Irgendwelche Blumen oder Kräuter, die sich mit bestimmten Pflanzen gut vertragen? Wenn ihr Erfahrungen mit den Sorten oben habt, schreibt gerne, wir freuen uns über jede Info 🙂

Ihr seht schon, wir haben uns eine ganze Menge vorgenommen! Mal sehen, ob wir das alles neben Studium, Arbeit etc. gebacken kriegen! Der Plan steht zumindest schonmal. Und ansonsten heißt es bald: die ersten Samen einpflanzen 🙂 Juhuuu…

 

Advertisements

19 Gedanken zu “Saatgut satt!

  1. Liebstöckel könnt ihr prima mit in ein Starkzehrer-Beet setzen, Mini-Paprika würde ich gut gedüngt in einen Kübel setzen und an die sonnigste Stelle tun.
    Tomaten vertragen sich mit Ringelblumen gut und schützen sie ein wenig. Ich hatte letztes Jahr gehäckseltes Stroh-Ringelblumen-Tomaten in einem Beet, da spritzt garantiert kein Wasser vom Boden an die Tomaten und die Braunfäule lässt … es etwas länger auf sich warten. Immerhin.
    Sieht durchdacht und gut aus euer Plan, ich habe für diese Saison noch gar keinen und bekomme langsam Schweissausbrüche deswegen.

    Gefällt 1 Person

    1. Vielen Dank 😀 Ich bin auch froh, dass wir den Plan zumindest schon stehen haben 🙂

      Danke für den Tipp mit dem Liebstöckel, das werd ich mal probieren! Mit den Mini-Paprika im Topf hatte ich auch schon überlegt! Hast du das schon mal probiert? Dafür wäre ja bestimmt noch ein Plätzchen zu finden 🙂

      Liebe Grüße! Hannah

      Gefällt mir

      1. Ja, habe ich. Am 19 erscheint bei mir ein längerer Artikel über unseren Paprikaanbau der letzten Saison. Zumindest bei unserem Klima hier oben bietet es sich an, den Paprikas den wärmsten und sonnigsten Platz zu bieten und der lässt sich meist schön geschützt im Kübel vor der Hauswand finden.

        Zum Liebstöckel noch: den sät ihr auch aus oder pflanzt ihr? Ich habe die Erfahrung gemacht, dass der extrem schlecht keimt und nach 2 kompletten Packungen Saatgut habe ich mir frustriert eine Pflanze gekauft.
        LG

        Gefällt 1 Person

      2. Da bin ich aber gespannt 🙂

        Ooohje, gerade gestern abend haben wir Saatgut für Liebstöckel bestellt… Mal sehen ob es klappt – mit Kräutern hab ich noch nie so grandiose Erfahrungen gemacht bei der Aussaat! Aber abwarten – notfalls können wir ja immer noch eine Pflanze kaufen 🙂

        Gefällt 1 Person

    1. Das ist ne gute Idee!! Nimmst du dafür dann nur mehrjährige Kräuter oder pflanzt du auch die einjährigen drumherum?

      Ich hatte das übrigens mit Inkarnatklee beim Kohlbeet probiert, aber der ist sooo hoch gewachsen, dass er als „Grenze“ nicht mehr erkennbar war 😀

      Liebe Grüße, Hannah 🙂

      Gefällt mir

  2. Hallo Hannah! Das ist ja eine tolle Liste, die ihr da zusammen gestellt habt! Ich sitze auch bereits seit einigen Tagen daran, mein Saatgut zu sichten, zu sortieren und auszuwählen, was denn heuer in unserem Gemüsegarten wachsen soll. Das ist gar nicht so einfach, weil ginge es nach mir, würde ich so ziemlich alles anbauen wollen, von dem ich schon Samen hier habe. 😉
    Kräuter möchte ich heuer auch vermehrt anbauen, bisher habe ich nur Salbei, Rosmarin, Schnittlauch, Petersilie, Zitronenmelisse und Oregano. Das muss eindeutig mehr werden. Ich muss jedoch auch erst in unserem Garten die richtigen Fleckchen für weitere Kräuter finden. Ich hätte noch gerne Thymian, Lavendel, Liebstöckl, Majoran, Bohnenkraut, Dille und Pfefferminze. Ich denke, ich werden meine Nutzfläche in diesem Jahr ein weiteres Mal vergrößern müssen … 😉
    Liebe Grüße, Doris

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo Doris, da geht es uns ähnlich wie dir 😀 Eigentlich ist für alles zu wenig Platz, vor allem für die vielen Tomatensorten, die wir haben 🙂

      Bei den Kräutern bist du uns ja schon weit voraus, da hatten wir im letzten Jahr nur Dill! Der ist (sogar ausgesät) super gewachsen! Dieses Jahr werd ich ihn zwischen die Erbsen aussäen, dass soll wohl eine gute Kombination sein!

      Hattest du deine Kräuter bisher in einer Kräuterspirale? Oder irgendwo zwischen den anderen Pflanzen? Wir sind ja derzeit noch auf der Suche nach Unterbringungsmöglichkeiten für Kräuter und Gewürze 😀

      Ganz liebe Grüße, Hannah

      Gefällt 1 Person

      1. Hallo Hannah, nein, ich habe keine Kräuterspirale. Ich habe die meisten Kräuter zwischen die anderen Pflanzen gesetzt. Ein paar habe ich auch sonnenseitig entlang dem Gewächshaus gepflanzt, wo es ihnen ganz gut gefallen hat und sie keinen anderen Pflanzen in die Quere geraten konnten. Für meinen Salbei muss ich heuer allerdings dringend ein neues Plätzchen suchen. Der ist im vergangenen Jahr dermaßen groß gewachsen, dass er mittlerweile fast einen halben Quadratmeter Platz benötigt! Also solltest du dich mit dem Gedanken tragen, und Salbei setzen wollen, lass ihm viel Platz! 😉
        Ganz liebe Grüße, Doris

        Gefällt 1 Person

      2. Ja, wir versuchen auch, die Kräuter möglichst gut auf die Beete und zwischen das Gemüse zu verteilen 😀
        Salbei wollten wir eigentlich als Beetumrandung nehmen! Aber danke für den Tipp, vielleicht lassen wir das dann doch eher 😀
        Liebe Grüße! Hannah

        Gefällt mir

  3. Hallo, auch hier möchte ich kurz meine eigene Erfahrung loswerden.
    Schwarzwurzel hat bei mir nicht funktioniert. Glaub der Boden war zu lehmig. Oder ich habe sie übersehen zwischen der ganzen Phacelia, die ich als Makiersaat mit säte. -.-

    Kräuter pflanze ich am Rand vom Beet. Bibernellen zum Beispiel entgiftet den Boden und Kerbel hält Schnecken ab.
    Ich mache Mischkultur in Reihen.

    Soviel dazu, vielleicht dient es zur Anregung.

    Grüner Gruß MION

    Gefällt 1 Person

      1. Schwarzwurzel habe ich direkt gesät, allerdings zwischen Phacelia und Rauke…hab sie nicht mehr gefunden…Doohh(Homer Simpson)…vielleicht ist sie ja doch was geworden und ich werde es merken, wenn ich das Beet im Februar umgrabe. Aber gesehen habe ich sie nicht….
        Allerdings ist meine Haferwurzel (https://unkrautgarten.wordpress.com/2015/06/01/neu-entdeckt/), was geworden,sie steht im selben Beet ein paar Reihen vor der Schwarzwurzel. Ich mach Mischkultur in Reihen. Und diese hat schon viel grasähnliches Blattwerk gebildet. Sind ja beides Pfahlwurzler und gehören zu einer Pflanzenfamilie….
        Ich glaube an der Stelle der Haferwurzel war der Boden ein wenig sandiger….Sie ist zweijährig und wird jetzt im Frühjahr hoffentlich blühen 🙂

        ABER mein Wiesenbocksbart, auch zweijährig (https://unkrautgarten.wordpress.com/2015/06/06/mutant/) , der gehört auch zur selben Pflanzenfamilie, der wächst im lehmigen Beet!!! Und das richtig gut!!! Wird jetzt auch im Frühjahr, hoffentlich das erste mal blühen.
        Unter den Links kannst mal schauen, da habe ich zwei Beiträge über Beide verfasst.

        Grüne Grüße

        MION

        Gefällt 1 Person

  4. „Freddy“ haben wir auch ausgesät! Mal sehen ob das auf dem Balkon klappt. Also erst muss mal die Anzucht klappen, dann sehen wir weiter.
    Mexikanische Mini-Gurken hatten wir letztes Jahr. Los Gurkos hatten wir sie getauft…. es war nicht wirklich erfolgreich. Wir drücken die Daumen, dass es bei Euch besser klappt!
    Viel Erfolg mit dem ambitionierten Plan!👍 Wir sind gespannt wie es laufen wird!
    Viele Grüße
    AnDi

    Gefällt 1 Person

    1. Freddy steht seit dem letzten Jahr bei uns auf dem Beet 🙂 Die Aussaat lief bei uns gut, und auch das Überwintern hat, wie es aussieht, ganz gut geklappt! Freddy wächst auf jeden Fall schon eifrig drauf los 😀

      Oooh wie schade um die Gurken 😦 Im letzten Jahr ist unsere Gurkenaussaat auch schiefgegangen, da waren wir einfach viiiiel zu früh dran… Bin gespannt, wie das in diesem Jahr mit unseren Los Gurkos wird 😀

      Liebe Grüße!

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s