Die allerletzte Ernte ;)

…ups…. da stand ja doch noch was auf dem Beet 🙂

Etwas, dass wir gar nicht mehr auf dem Schirm hatten, weil es eigentlich nicht so richtig gekommen ist! Irgendwann haben wir aber doch gedacht, dass es sich vielleicht lohnt, eine kleine Ernte einzufahren! Hmm, was kann das sein? So tief im Winter? Es war:

DSC_0175

Der Feldsalat 🙂

Vielleicht erinnert ihr euch noch an die Aussaat vor einer gefühlten Ewigkeit. Seitdem ist wenig passiert, wir waren ja auch kaum noch im Garten. Eigentlich wollten wir auf den Feldsalat pfeifen, der wohl zu spät ausgesät wurde! Aber dann dachten wir, dass es für ein, zwei Portionen vielleicht doch reicht, und siehe da: 

DSC_0418
Aussaat „Dunkelgrüner Vollherziger 2“ am 9. August 2015
DSC_0178
Ernte „Dunkelgrüner Vollherziger 2“, 22. Januar 2016

Es hat tatsächlich für zwei Salatportionen gereicht! Lecker mit Parmesankäse und angerösteten Sonnenblumenkernen, Rosenkohlauflauf (leider nicht mit eigenem Rosenkohl – die Aussaat war wohl viel zu spät 😦 ) und Roséwein 🙂

DSC_0189
Ziemlich erdiger Feldsalat in der Salatschüssel, 22.Januar 2016
DSC_0193
Feldsalat á la Hannah/Micha: Mit Weißweinessig, Parmesan und Sonnenblumenkernen! Perfekt!

Feldsalat gibt es im nächsten Jahr definitiv wieder. Was wir aber als Fazit sagen können, ist:

  • Reih und Glied wird überbewertet. Was soll das ganze? Lieber einfach breitwürfig aufs Beet 🙂
  • Meeeeeehr!!!
  • Früher aussäen! Der 9. August war zu spät!
  • Ernte besser nicht bei Matschwetter!! 😉

So weit also unser Fazit zum Feldsalat! Bis auf ein paar letzte Endivien und natürlich die Beerensträucher sind die Beete jetzt aber wirklich komplett leer 😉 Aber nicht mehr lange, denn im Februar kommen bestimmt schon die ersten Salate ins Frühbeet 😀 So langsam startet Jahr 2 😀

 

Advertisements

18 Gedanken zu “Die allerletzte Ernte ;)

      1. Uuih, jetzt bin ich nur noch Honigkuchenpferd, danke für die Blumen. 🙂
        Ich war noch später mit dem Feldsalat säen…fast Oktober…na dann kein wunder…ob die Samen den Winter überleben??
        Live is a school…

        Grüne Grüße

        MION

        Gefällt 2 Personen

      2. Oh, im Oktober habe ich das Feldsalatbeet auch noch mal „aufgefüllt“… Davon ist aber nichts mehr gekeimt 😦

        Ich könnte mir vorstellen, dass das Saatgut überlebt…aber vermutlich ist es dann so weit zerstreut, dass man die Pflänzchen nicht mehr wiederfindet oder erkennt 😀

        Gefällt 2 Personen

      3. Ja, das mit dem Erkennen ist dann eher das Problem, mein Unkraut darf doch ein bißchen auf Touchfühlung im Beet gehen. Unkraut wächst immer fröhlich weiter, immer da wo man gerade ausreichend gießt 🙂
        Naja, wenn es genießbar ist gibt es eben Wildkräutersalat 😀

        Gefällt 1 Person

    1. Ohje, den Gründüngungs-Ackersenf?? Na, da wäre der Feldsalat vermutlich nicht weit gekommen 😀 Zum Glück haben wir nicht so große Probleme mit Kaninchen (dafür mit gefräßigen Tauben :/ )…
      Aber Feldsalat braucht ja nicht viel Platz, der wächst bestimmt auch drinnen oder in einem Balkonkasten?! Oder einfach ein Netz drüber, er wird ja auch nicht sonderlich hoch (zumindest nicht, wenn man ihn so spät aussät wie wir 😀

      Gefällt 2 Personen

      1. Ja, als Gründüngung. Aber ich war sehr sehr spät dran damit und er hat ganze fünf Zentimeter Höhe erreicht, als die Kaninchen dann doch auf den Geschmack gekommen sind.
        Unseren Balkon darf dieses Jahr der Herr des Hauses bestücken, da ich ihn letztes Jahr mit Tomaten vollgeknallt hatte und man nicht mehr drauf sitzen konnte 😛 Vielleicht schaffe ich ja irgendwann, ein Hochbeet anzulegen und hoffentlich mutieren die Kaninchen nicht zu Hochspringern 😉

        Gefällt 2 Personen

      2. 😀 Die können bestimmt eine ganze Menge, wenn sie müssen 😉 Ein Hochbeet (für Kräuter) ist auch noch mein Traum (wegen Rücken…)…. Und das in meinem Alter! 😀

        Die Sache mit der Gründüngung kommt mir bekannt vor…auch unsere Phacelia ist maximal 5cm hoch gewachsen… ich hoffe, dass es trotzdem was gebracht hat 🙂

        Gibt es bei euch in diesem Jahr dann gar keine Tomaten? Oder kommen die woanders hin? Ein Jahr ohne Tomaten, das wäre ja unvorstellbar 😀

        Gefällt 2 Personen

      3. Ich darf wohl ein bis zwei Pflanzen auf den Balkon stellen :)) Im Garten sind sie leider der Braunfäule zum Opfer gefallen. Knapp 20 Pflanzen haben nur zwei Tomaten abgeworfen. Auf dem Balkon standen fast noch mal so viele, von denen ich noch bis letzte Woche essen konnte (ich hatte sie grün geerntet und im Eierkarton mit einem Apfel nachreifen lassen).
        Vielleicht probiere ich es noch mal im Garten und befestige sie dieses Mal gleich richtig. Letztes Jahr waren sie bei einem Sturm umgefallen und haben sich sicher so mit der Braunfäule angesteckt. Außerdem standen sie zu dicht und direkt neben den Kartoffeln. Aber es war ja mein erstes Gartenjahr und ich habe daraus gelernt 🙂

        Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s