Eingetopft

Heute war es so weit – die Ungeduld hat mich dazu gebracht! Ich hatte das Pilzpaket nach der ersten Ernte  am 3. Februar zwar noch einmal für ein paar Stunden in Wasser getaucht, um es wieder zu aktivieren! Aber nachdem seit einer Woche dort nichts mehr passiert ist, musste ich jetzt etwas unternehmen 🙂

Und so habe ich vorhin den großen Plan in die Tat umgesetzt und das Pilzsubstrat in einen großen Tontopf „gepflanzt“ 🙂 Nach dem Familienbesuch übers Karnevalswochenende war außerdem gerade genügend Kaffeesatz vorrätig, um das Substrat zu strecken! 😀 Und so war die Entscheidung dann schnell gefällt und der Pilz ebenso schnell in sein neues Zuhause umgezogen:

DSC_0037
Alles, was man zum Pilz umtopfen braucht: Pilzsubstrat, alter Kaffeesatz und ein Topf, 10. Februar 2016

 

Genau wie in der Anleitung von pilzpaket.de habe ich zuerst eine Schicht von dem Kaffeesatz in den Topf gegeben, und darauf dann das Substrat mit dem Pilz zerbröselt:

DSC_0040
Pilzsubstrat von innen 🙂 10. Februar 2016
DSC_0042
Zerbröseltes Substrat im Tontopf, 10. Februar 2016

Zwischendurch habe ich immer etwas Kaffeesatz untergemischt. Ein wenig (so 2 Filter voll) habe ich aufbewahrt und nachher als „Decke“ über das zerbröselte Pilzsubstrat gegeben:

DSC_0045
Neues Pilzzuhause mit einer Schicht Kaffeesatz obendrauf, 10. Februar 2016

So sieht also das neue Zuhause von unserem Austernseitling aus. Im Topf gefällt mir das ganze viel besser als in Plastik und Pappe – das hat schon ganz schön rumgesaut!

Jetzt dauert es wohl 2-4 Wochen, bis der Pilz sich in sein neues Zuhause eingelebt hat und das neue Substrat komplett durchwachsen hat. In dieser Zeit kann ich nichts tun außer warten (ohje, ob ich das aushalte 😀 )

Nach zwei Wochen kann ich dann beginnen, das Substrat wieder zu befeuchten (beim ersten Mal richtig doll, sodass der Pilz glaubt, es hätte geregnet 🙂 ).. und danach wieder morgens und abends befeuchten, so wie ich es bisher auch mit dem Plastikpaket gemacht habe. Nach wenigen Tagen sollen sich dann die ersten kleinen Pilze zeigen 🙂 Juhuuu…

Also heißt es jetzt, geduldig sein… aaah! Das gefällt mir eigentlich gar nicht, aber ich kann es wohl nicht ändern 🙂 In zwei bis vier Wochen berichte ich euch, was aus dem Pilz im Tontopf geworden ist! 🙂

Hier ist nochmal die Anleitung von pilzpaket.de selbst!

 

Advertisements

4 Gedanken zu “Eingetopft

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s