Erbsen zum Frühstück

So, hier mal ein kurzer Beitrag zu unserem kleinen Versuch, einfach mal das junge Gemüse schon zu verputzen, bevor es überhaupt unseren Garten gesehen hat 🙂

Wir haben vor ein paar Wochen ein paar Erbesen ausgesät und diese dann auch gut gepflegt und gehegt… bis wir sie dann einfach abgeschnitten haben! Sie kamen als kleine Beilage in den Salat und ich muss wirklich sagen: Die ganz jungen Triebe schmecken ziemlich stark nach „Erbse“ und sind sicherlich ein guter Vitamin-Lieferant in dieser dunklen Jahreszeit, in der wir alle wohl das wenigste aus dem Garten oder vom Balkon ernten können. 

Hier noch ein Bild von den jungen Trieben auf dem heutigen Frühstücksbrot. Mit körnigem Frischkäse auch ein Genuss! 

DSC_0003

Also, wer von euch noch ein wenig Saatgut oder geerntete Trockenerbsen vom letzten Jahr übrig hat, kann diese noch heute in die Erde legen und in einer Woche schon junges Grün ernten! Lasst es euch schmecken!

 

 

 

 

Advertisements

3 Gedanken zu “Erbsen zum Frühstück

    1. Wir haben pro Aussaat zweimal „geerntet“… aber es würde sicherlich auch noch öfter gehen… nur brauchten wir jetzt Platz auf der Fensterbank für die kommenden Aussaaten für den Garten 🙂
      Deswegen mussten die jetzt weichen!

      Aber probiert es mal aus! Es lohnt sich! Wir waren echt erstaunt, wie seht die jungen Pflänzchen nach Erbsen schmecken! 🙂 Liebe Grüße, Micha

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s