Überlebenswillen

Da uns das miese Wetter zur Zeit nur ganz wenige schöne Gartenstunden beschert, haben wir auch nicht wirklich viel zu berichten in letzter Zeit. Das Unkraut sprießt wie verrückt, alles andere wächst eher langsam… Angst macht sich breit, dass die Pflanzen von Pilzen befallen werden oder anfangen zu gammeln! Hier ist es wirklich seit Wochen permanent feucht, nass und dabei auch noch warm! Perfektes Pilzewetter! Ich habe die Tomaten und die Kürbisse ganz fest im Blick, aber wenn Braunfäule oder Mehltau sich ausbreiten wollen, können wir auch nicht mehr viel machen 😦 

So kommt es also, dass wir viel Zeit Zuhause verbringen und der Garten viel zu kurz kommt…

Aber auch im Haus stößt man immer wieder auf ein Stückchen Garten! 🙂

So auch heute, als Micha und ich eigentlich nur den Speicher aufräumen wollten, und dabei über eine große Tüte voller Dahlienknollen aus dem letzten Herbst stießen… die hatten wir wohl über den Winter vergessen, an einem Ort fast ohne Sonnenlicht, mit nur einem kleinen Fensterchen, der im Winter lausig kalt und im Sommer unerträglich warm wird! Umso schöner ist es, zu sehen, welchen Überlebenswillen diese Pflanzen an den Tag legen:

DSC_0211
Dahlienknollen vom letzten Herbst – die überleben wollen! 🙂 19. Juni 2016
DSC_0214
Dahlienknollen und – blüte, 19. Juni 2016

 

Und eine schöne Überraschung für uns war es heute allemal 🙂

 

 

Advertisements

11 Gedanken zu “Überlebenswillen

  1. …was werdet Ihr nun mit den Dahlienknollen machen? Ich hoffe, ihr Überlebenswille hat Euch überzeugt und sie kommen in die Erde…

    Mich rührt solches Durchhaltevermögen von Pflanzen immer und ich will möglichst allen Pflanzen ein gutes Leben ermöglichen, was manchmal zu einem Problem wird, dann wenn wie sich zu sehr vermehren und ich keinen Abnehmer finde…

    liebe Grüße

    Gefällt 1 Person

    1. 😀 Ja, Micha hat sie bereits in ein Beet verfrachtet. Zwar nicht bei uns im Garten, sondern im Hinterhof unserer Wohnung, aber auch dort soll die Welt ja blühen und erfreuen 😀 Im Garten bei uns wachsen schon soooo viele Dahlien in allen Farben und Formen, da kommt mir dein Problem wirklich bekannt vor 😀
      Schlimmer finde ich es noch, wenn Gemüse auf dem Kompost landen muss, weil das Beet schon viiiel zu voll ist und jede Pflanze mehr nur noch Schaden anrichten würde :/

      Hm, aber die Dahlien könnten wir eigentlich in das Kulturaustauschprogramm mit aufnehmen 😉

      Liebe Grüße!

      Gefällt mir

  2. Respekt Frau Dahlie! Was für eine Willenskraft Sie doch haben! Wir sind überzeugt, dass Sie mittlerweile wieder frische Erde unter den Füßen haben und gut versorgt sind. Wir wünschen Ihnen einen feinen Sommer und gehen davon aus, dass wir Sie bald wiedersehen werden! Machen Sie es gut und grüßen Sie Hannah und Micha von uns. ☺

    Gefällt mir

    1. 😀 Leider kann Frau Dahlie nicht mehr persönlich antworten, da sie bereits im Beet gelandet und unter einer Schicht Erde vergraben ist 😀 Sie hat die Wünsche und Honorationen aber hocherfreut zur Kenntnis genommen und ich bin sicher, dass es sie zu weiterem wunderbarem Wachstum anregt 🙂

      Liebe Grüße!

      Gefällt 1 Person

  3. Uns geht es mit dem nassen Wetter genau so. Unkraut und Gras wachsen prächtig, alles andere bekommt nasse Füße und will einfach nicht wachsen. Selbst die Gurken 😦 Früchte faulen (Paprika, Gurke) oder platzen auf (Tomate, Radieschen)… Es ist wirklich nicht schön!
    Da ist es doch umso schöner eine Blüte zu finden. Das erhellt doch dieses trostlose Wetter 🙂

    LG
    Jacqueline

    Gefällt 1 Person

    1. Ja, uns hat die Blüte einen schönen bunten Lichtblick beschert zwischen all diesen dunklen, grauen Tagen! Trotzdem wäre es so langsam auch gut, wenn sich draußen auch ein bisschen Sonne blicken lassen würde! Bei uns sind die Pflanzen noch gar nicht so weit, Früchte zu bilden, weil sie überhaupt nicht richtig in Fahrt kommen! 😦

      Liebe Grüße aus dem Schlammgarten 😀

      Gefällt 1 Person

    1. Hahaha 😀 Das ist eine gute Frage 😀 Wir werden es in den nächsten Tagen beobachten können, denn die Dahlie wächst jetzt im Hinterhof unserer Wohnung. Sozusagen als „Urban Gardening“-Projekt zur Begrünung der Stadt 😀 Mal schauen, wie ihr das Leben dort so behagt 🙂

      Liebe Grüße!

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s