Die Aufteilung 2017

Endlich ist es so weit – es geht auf in die dritte Runde 🙂 

Juhuuuu XD

Auch wenn bei uns privat wieder alles drunter und drüber läuft, gehen wir das Gartenjahr im Januar noch ganz unbedarft an und lassen 2017 auf uns zukommen. Für unser kleines Muckelchen, welches im April zur Welt kommt, werden wir wohl wieder umziehen müssen – jetzt gerade wohnen wir ja zwischen unseren beiden Studienorten in einem 40.000-Seelen-Ort. Insbesondere von Michas Uni gibt es aber viele Angebote, Wohnheime für Familien, günstige und schnelle Kitaplätze, „Erste-Hilfe“ bei Klausuren etc… für Studenten mit Wohnsitz dort! Deshalb wird es in 2017 vermutlich wieder einen Umzug geben und somit einen Abschied von unserem Garten 😥 Das wird sehr traurig werden, aber wohl unvermeidbar sein! Da aber noch nichts in Aussicht ist, und das Würmchen noch nicht mal auf der Welt und noch lange nicht in der Kita, gärtnern wir aber wie immer drauf los und freuen uns riesig auf das, was uns 2017 im Garten erwartet!

Auch im dritten Jahr werden wir wieder ca. 100m² Anbaufläche haben, so wie im zweiten Jahr. Die Beete sollen genau so angelegt sein, wie auch schon in 2016.

Der Plan steht schon seit einiger Zeit – es wurde noch hier und dort herumgefeilt, manches gestrichen, weniges neu aufgenommen, sodass es hoffentlich jetzt wieder ein stimmiges Gesamt-Gartenbild ergibt XD  Schwach-, Mittel- und Starkzehrer (grob: grün, gelb, rot im Plan) sind jeweils einen Quadranten im Uhrzeigersinn weitergewandert. Tomaten und Erdbeeren bleiben, wo sie waren 🙂  Die Unterteilung in Schwachzehrer etc. ist nur ganz grob, da sie mengenmäßig bei uns einfach nicht aufgeht! Aber seht selbst:

gartenplan-2017-stand-9-januar-2017

Wie bereits angekündigt, sind es weniger Pflanzen als im letzten Jahr, weniger neue Experimente und dafür mehr Bewährtes und Bekanntes. 2016 hat mich einfach zu sehr ausgelaugt und dabei definitiv zu wenig Essen abgeworfen 😉 (bis auf Kürbisse und Bohnen, die haben wir immer noch kiloweise 😀 ) Raus sind in diesem Jahr:

  • Magentaspreen (schmeckte ok, aber ähnlich wie Spinat und Mangold – und da sind mir Spinat und Mangold doch lieber, man braucht ja nicht dreimal das gleiche 🙂 )
  • Linsen (definitiv zu viel Arbeit für zu wenig Ertrag!!!! – ich weiß jetzt, warum Aschenputtel im Märchen Linsen pulen soll: es ist wirklich eine Drecksarbeit! XD )
  • Amaranth (Experiment, welches nie auf irgendeinem Teller gelandet ist – im Sommer gibt es einfach schon genug anderes Zeugs)

Die einzige wichtige Veränderung, die mir einfällt:

  • Rote Bete hat sich in Mischkultur mit Bohnen nicht behaupten können und kommt jetzt aufs Tomatenbeet

Blumen lassen wir (bis auf ein paar wenige) sich selber aussäen und machen uns keine Arbeit mehr damit. Insgesamt wollen wir uns weniger Stress machen und mehr genießen, insbesondere wenn wir im April, genau zur Aussaat- und Auspflanzzeit (na toll), dann endlich zu dritt sind 🙂 

Was sagt ihr zu unserem Plan für 2017? Gibt es irgendetwas, mit dem ihr gute oder schlechte Erfahrungen gemacht habt? Dann immer her damit, noch können wir alles auf den Kopf stellen 😀 

Advertisements

23 Gedanken zu “Die Aufteilung 2017

  1. Das mit den Linsen kann ich sehr gut verstehen, die kommen mir auch nie nie wieder in den Garten ;-)! Ansonsten kann ich kaum Tipps geben, da ich ja selbst noch in der Experimentier- und Aufbauphase bin. Aber Grünkohl nach Dicken Bohnen hat hier im vorletzten Jahr auf jeden Fall super geklappt!

    Gefällt 1 Person

  2. Ui, was seid Ihr gut strukturiert! Respekt!
    Weniger Stress und mehr Leben, das klingt nach einem sehr guten Plan für 2017!
    Okay, den Garten verlassen zu müssen ist schon sehr hart und man weiß ja auch nicht, welche Möglichkeiten Ihr am neuen Wohnort haben werdet, aber jetzt ist erst mal noch genießen angesagt! Was kommt das kommt und es wird sich schon alles finden!
    LG
    AnDi

    Gefällt 1 Person

    1. Das haben wir uns auch gedacht… Im letzten Jahr hat sich so viel einfach von selbst gefügt – da fangen wir 2017 nicht schon im Januar an, uns den Kopf zu zerbrechen über, was wäre wenn… Wir fangen einfach mit Freude an! Und wenn alles so bleibt, wie es ist, ist das sehr gut! Und wenn sich etwas neues ergibt, wird das bestimmt auch spannend 🙂

      Liebe Grüße!

      Gefällt 2 Personen

  3. …habt ihr superordentlich gemacht und ich finde es auch sinnvoll, sich auf das zu beschränken, was gute Ernten bringt und auch gegessen wird…

    …mir ist nur eines aufgefallen, Schwarzwurzel verträgt sich nach meinem Gefühl und nach auch Tabelle nicht mit Kohlrabi und Kohl…aber vielleicht habt ihr ja auch andere Erfahrungen gemacht…

    …viel Spaß und alles Gute für das heranwachsende Menschlein!

    Gefällt 1 Person

    1. Vielen Dank 🙂
      Oh, mit den Schwarzwurzeln das hatten wir einfach so aus diesem Jahr übernommen! Ich weiß gar nicht mehr, ob wir das damals genau recherchiert hatten, aber sowohl Schwarzwurzeln als auch Kohlrabi sind recht gut gewachsen 🙂 Bei Schwarzwurzeln haben wir natürlich keinen Vergleich, das war ja unser erstes Jahr mit ihnen…
      Hmm, danke jedenfalls für den Hinweis, vielleicht probieren wir doch nochmal, die beiden zu trennen, und schauen dann, wie sie sich so machen 🙂

      Liebe Grüße!

      Gefällt 1 Person

  4. Ich finde es bewundernswert, dass ihr trotz Geburt im April und möglichem Umzug überhaupt Gärtnert. Eure positive Energie ist wirklich ansteckend 🙂 Euer Plan ist wie immer toll. Vielleicht übernehme ich das ein oder andere von euch 😉

    Gefällt 1 Person

    1. Juhuu, welch eine Ehre 🙂 Das freut uns wirklich sehr zu hören, denn ein bisschen machen wir das ganze ja auch genau dafür: Erfahrungen zu teilen und Inspiration zu sein und zu erhalten 🙂 Schön, dass du auch ein Beet haben wirst! Ich hoffe, es läuft alles so, wie du es planst, und es kommt dir kein Hagelsturm und keine Schneckengroßfamilie in die Quere XD

      Liebe Grüße!

      Gefällt mir

  5. Mir gefällt vor allem die Idee Kürbis neben frühen Kartoffeln anzubauen – kann mir sehr gut vorstellen das das vom Platz her prima aufgeht im Laufe des Jahres.
    Finde eure Einstellung gut, trotz unklarem Umzug zu Gärtner. Haben wir letztes auch einfach gemacht ohne Rücksicht darauf zu nehmen, dass wir vielleicht doch nicht alles ernten können. Hat sich echt gelohnt. Letzten Endes haben wir trotzdem fast alles geerntet und so viel wie möglich noch die Zeit im Garten genossen.

    Gefällt 1 Person

    1. Haha, ja das ging bei uns platzmäßig wirklich super auf XD Ich hätte sonst auch nicht gewusst, wohin mit den ganzen Kürbisranken 😀 Deshalb behalten wir das auf jeden Fall so bei und ich kann es dir nur empfehlen 😉
      Ich hoffe auch, dass sich die ganze Planung und Arbeit für uns in diesem Jahr auch noch lohnt.. obwohl… selbst wenn wir gar nichts ernten sollten, würde ich die Arbeit und die Planung wohl nicht missen wollen 😀 Das ist auch schon eine Freude an sich!

      Liebe Grüße!

      Gefällt mir

  6. Hallo Ihr Beiden!
    Irgenwann hatte ich schon geschrieben…hatte ich da auch zum Nachwuchs gratuliert??? Wenn nicht, dann jetzt: Meinen allerherzlichsten Gückwunsch und alles, alles Gute Euch Dreien!!!
    Ich wünsche Euch, wenn Ihr umziehen müsst, dass Ihr wieder einen Garten findet, denn so wie Ihr das angeht, das ist einfach nur großartig!!!
    Jetzt zu den Schwarzwurzeln – also richtig gute pflanzliche Nachbarn sind Salat und Möhren…
    Ich wünsche euch in jede Fall recht viel Erfolg und alles Liebe
    Heidi

    PS Vielleicht schaut Ihr ja bei mir mal rein?! Es würde mich freuen!

    Gefällt 1 Person

    1. Vielen Dank für deine Glückwünsche XD Wir haben für den Nachwuchs bereis eine kleine Hängematte für den Garten organisiert, sodass wir die langen Gartentage auch bloß zu dritt draußen verbringen können 🙂

      Schwarzwurzeln und Salat hört sich nach einer guten Kombination an! Vielleicht nehmen wir uns das tatsächlich vor, unser Salatbeet ist ja doch recht eng (für alle Salate, Chicoree und Pastinaken…). Danke für den Tipp 🙂

      Liebe Grüße!

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s