Rekordverdächtiger Startschuss – Gemüsezwiebel ‚Exhibition‘

Ganz allmählich werden die Tage wieder länger und die Temperaturen etwas wärmer… Wenn man von drinnen raus schaut kann man bei uns schon den Frühling erahnen 🙂 Wenn wir dann aber nach draußen gehen, frieren wir uns meist noch die Finger ab, weshalb wir doch erstmal im Warmen bleiben 😀 Allerdings bräuchte unser Garten dringend mal ein paar Fuhren Mist und einen generellen Frühjahrsputz! XD Naja, vielleicht nächste Woche, da soll es wieder wärmer sein! Vielleicht können wir dann auch mal nach unseren letzten Schwarzwurzeln schauen, die jetzt gerade felsenfest im Boden eingefroren sind 😀 

Bis dahin machen wir schonmal drinnen ein bisschen Ordnung 🙂 Wir haben unsere Saagutkiste aufgeräumt, ausgemistet, neu bestückt und tatsächlich etwas gefunden, was im Januar schon ausgesät werden kann 🙂 

 

Rekordgröße ist also angekündigt! 🙂 Ich bin gespannt… im letzten Jahr sind unsere Gemüsezwiebeln Exhibition nicht einmal so groß geworden wie normale Zwiebeln! 😦 Da hatten wir sie aber auch erst im Februar ausgesät – ob das schon zu spät war? (Hier ist der Bericht und Plan vom letzten Jahr…)

Erste Aussaat Exhibition am 18. Januar 2017

In diesem Jahr sind wir also ganz ganz früh gestartet und haben die ersten Samen am 18. Januar unter die Erde gebracht. Zwei Sechser-Paletten mit Aussaaterde, und dann jeweils drei Samen in ein „Fach“. Am 22. Januar haben wir nochmal eine Sechser-Palette nachgesät, sodass wir jetzt insgesamt 54 Exhibitions ausgesät haben XD Mit Zwiebeln hatten wir ja leider bisher noch nie Glück, da gehen wir lieber auf Nummer Sicher 😉 Bisher keimt noch kein einziges Zwiebelchen – sie brauchen wohl auch so zwei bis drei Wochen, aber etwas Sorgen machen wir uns trotzdem. Das Saatgut ist zwar offiziell bis 2018 haltbar, aber darauf vertraue ich jetzt nicht wirklich 😉  

Die Gemüsezwiebeln sollen in diesem Jahr (genau wie im letzten Jahr auch) im Gurkenbeet wachsen. Genauer gesagt, zwischen den verschiedenen Gurken, die als Art Beetumrandung an einem Gestell hochranken sollen. Im letzten Jahr schien uns die Anordnung ganz gut, auch wenn weder Gurken noch Zwiebeln sich gut entwickelt haben. In diesem Jahr ist dieses Beet zum Glück an einem sehr viel sonnigeren Fleckchen angesiedelt. Mal abwarten, ob das einen Unterschied macht? (Die Aufteilung seht ihr hier)

Zwiebeln sind jedenfalls so eine Sache, die in unserem Garten einfach nicht laufen! Ob das an uns liegt, an der Erde, am Saatgut oder am Stand des Mondes bei der Aussaat, kann ich nicht sagen! Wie laufen denn die Zwiebeln bei euch im Garten? Redet ihr ihnen viel gut zu, oder wachsen sie einfach von selber gut? Oder wachsen sie bei euch vielleicht genau so schlecht? So toll unser Garten ja auch in den meisten Bereichen läuft – in Sachen Zwiebeln sind wir von der Selbstversorgung meilenweit entfernt!!! Das ärgert uns natürlich, und deshalb sind wir für jeden Tipp dankbar 😉 

Advertisements

19 Gedanken zu “Rekordverdächtiger Startschuss – Gemüsezwiebel ‚Exhibition‘

  1. …bei mir wachsen Zwiebeln fast von allein, der Boden hier ist lehmig, schwer und kalkhaltig…

    …ich pflanze Zwiebeln nie zu Gurken, für mein Gefühl mögen sie sich nicht, bei mir stehen sie immer neben Möhren oder Roten Beten…das mag bei Euch anders sein…

    Gefällt 1 Person

    1. Hmm.. unser Boden ist auch eher lehmig und schwer… Ich dachte, er wäre vielleicht zu lehmig für Zwiebeln O_o Vielleicht lag es auch an der Kombination? Aber eigentlich sind die Zwiebeln auf allen Beeten schlecht gewachsen, auch zwischen den Erdbeeren oder um die Tomaten herum… 😦

      Liebe Grüße!

      Gefällt mir

  2. Hallo. Ich habe nun schon zwei Jahre mehr oder weniger Zwiebeln angebaut. Das erste Jahr lief auch äußerst schlecht. Da war gerade mal eine Zwiebel es wert so genannt zu werden.

    Letztes Jahr hab ich dann gleich von Anfang an viel mehr angesät (Im Jahr zuvor sind die auch sehr schlecht gekeimt) und das war auch gut so. Endlich mal eine gute Menge Zwiebeln. Die habe ich dann zu Salat, Möhren und Zucchini gepflanzt. Ich muss sagen, diese Kombinationen waren wirklich spitze. Die Zwiebeln hatten auch mal ne schöne Größe. Für die Mengen, die man als Selbstversorger bräuchte, ist es bei mir aber auch noch ein langer Weg. Trotzdem verbuche ich das letzte Jahr in Sachen Zwiebeln als Erfolg 😉

    Gefällt 1 Person

    1. Ach, da bin ich ja beruhigt, dass es dir so ähnlich erging wie uns 🙂 Wir hatten bisher noch keine einzige Zwiebel, die den Namen verdient hätte… Viel mehr auszusäen ist auch unser Plan für dieses Jahr – mal sehen, vielleicht sind da ja ein paar tolle dabei 🙂 So langsam fangen die Exhibitions auch an zu keimen 😀

      Liebe Grüße!

      Gefällt mir

      1. Wissenschaftlich ist es wohl sehr umstritten, aber es gibt die Theorie, dass blähende Stoffe auch in die Muttermilch übergehen. Geschmacklich wäre vielleicht nicht soo ein Problem… Aber ein Baby mit Blähbauch ist weniger schön. Das passiert schon, ohne dass man bestimmte Dinge isst und tut einem furchtbar im Mutterherzen weh, wenn die Pupsis klemmen..

        Gefällt 1 Person

  3. 😀 😀 Tiefkühl-Schwarzwurzeln direkt im Garten, das hat auch nicht jeder! 😉 Wir hoffen sie haben es gut überstanden und ihr könnt sie noch futtern.

    So so, Exibitionisten habt Ihr Zwei ausgesät! 😉 Wir drücken die Daumen, dass es in diesem Jahr klappt!

    Nochmal Danke für die liebe Post! 😉

    Seid lieb gegrüßt
    AnDi

    Gefällt 1 Person

    1. Haha, ja, ist ganz praktisch eigentlich 😀 Bis jetzt haben wir uns noch nicht in den Garten getraut, es ist immer noch sooo frostig kalt! Aber Schwarzwurzeln sollen ja hart im Nehmen sein XD

      Ja, die ersten Exhibitionisten zeigen sich schon 😀 Zwar recht zögerlich, aber sie sind da 😉

      Gern geschehen, ich hoffe, ihr könnt etwas damit anfangen! Ich habe den Genoveser geliebt 🙂 Bei uns ist er in diesem Jahr wieder als Beetumrandung bei den Tomaten am Start!

      Liebe Grüße!

      Gefällt 1 Person

    1. Haha, ja wenn ich so überlege, wie unsere Zwiebeln in den letzten beiden Jahren gewachsen sind, dann war es wirklich zum lachen XD Aber die Exhibitions sollen (selbst als Saatzwiebeln) ja in nur einer Saison zu richtig großen Gemüsezwiebeln werden… Abwarten 😉 Auch die Steckzwiebeln sind bei uns bisher immer klein geblieben – eigentlich genauso klein, wie sie vorher schon waren O_o Irgendwas läuft da wirklich schief 😦

      Liebe Grüße!

      Gefällt mir

  4. Also ich hab es letztes Jahr mit Zwiebeln bei den Erdbeeren und zwischen Möhren und Zucchini versucht. Eine Erntereife hat nichts erreicht 😉 Es waren einfach nur klägliche Halme, die nicht weiter gewachsen sind 😦 Aber ich werde es in diesem Jahr natürlich weiter versuchen.
    Viel Erfolg Euch!

    Gefällt 1 Person

    1. Zwischen den Erdbeeren hatten wir auch welche, und die Zwiebel-Möhren-Kombination hatten wir in den letzten beiden Jahren 🙂 Den Möhren hat das wohl gefallen, aber die Zwiebeln…. Die machen sich einfach nirgends richtig gut… 😦 Das mit den Halmen, die nicht weiter wachsen, kommt mir doch sehr bekannt vor XD Unsere verhalten sich ähnlich. Und wenn wir sie ernten, sind die Knollen kaum größer, als sie als Steckzwiebeln schon waren 😦 Aber wir machen es wie du: einfach weiter versuchen, vielleicht haben wir es irgendwann raus 😉

      Liebe Grüße!

      Gefällt 1 Person

  5. Hallo, ich habe ähnliche Erfahrungen gemacht. Wir haben hier einen eher mageren, lehmigen Boden. Die Möhren kamen sehr gut, die gesäten Zwiebeln (rote und gelbe) sind zwar gut gestartet, haben das Wachstum aber früh eingestellt. Ich schätze es lag am Wetter und den vorhandenen Nährstoffen. Ich habe einen Grossteil der Minizwiebeln aufbewahrt und werde sie dieses Jahr als Steckzwiebeln setzen. So machen es auch die Bauern, bei denen ich letztes Jahr frische, Tennisball-grosse Zwiebeln eingekauft habe… mal schauen wie es dies Jahr wird…

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s