Mais vorziehen für ein Milpa-Beet

Im letzten Jahr haben wir ja die ersten Erfahrungen in Sachen Milpa-Beet gesammelt, also der Mischkultur von Kürbis, Mais und Bohnen. Den letzten Stand der Dinge könnt ihr hier noch einmal nachlesen. 

Eine wichtige Erkenntnis war dabei, dass Bohnen sehr viel schneller wachsen als Mais! XD Unser Fazit: die Maispflanzen müssen vorgezogen werden, bevor die Bohnen gegen Mitte Mai ausgesät werden. Im letzten Jahr haben wir beides ungefähr zeitgleich ausgesät bzw. gepflanzt, und die Bohnen haben den Mais ziemlich schnell überwuchert, der ja eigentlich zum Hochranken und als Stütze gedacht ist! Eigentlich wollten wir den Mais (Zuckermais Earlibird und Popcornmais Kremgolyo) deshalb in diesem Jahr schon Mitte April vorziehen, aber da hatten wir wirklich anderes im Kopf 😀 Deshalb sind wir leider doch erst am 6. Mai dazu gekommen und hoffen jetzt, dass er sich zügig macht. Mit der Bohnenaussaat warten wir dann eben noch ein bisschen, bis die Maispflanzen halbwegs groß und stark sind! 

Eine weitere Erkenntnis: Mais wurzelt extrem stark! Deshalb haben wir in diesem Jahr die Samenkörnchen in einzelne „Fächer“ ausgesät (wie ist denn da der elegante Fachausdruck??). Im letzten Jahr waren die Maiskeimlinge doch zu stark verknotet und verheddert, als dass wir sie noch vernünftig hätten auspflanzen können. Das Auspflanzen an sich haben die Maise allerdings gut verkraftet – im Gegensatz zur Direktsaat im Beet, bei der kein einziger Samen aufgegangen ist 😦 Naja… Erfahrung macht den Meister 😉 Deshalb gibt es in diesem Jahr also 12x Earlibird und 12x Kremgolyo einzeln ausgesät und vorgezogen XD 

dsc_0216.jpg
Gut unterscheidbar: links der Popcornmais, rechts der Zuckermais. Ausgesät am 6. Mai 2017

Mit beiden Sorten sind wir sehr zufrieden. Earlibird versorgt uns seit 2015 mit leckeren Zuckermaiskolben und Kremgolyo hat uns im letzten Jahr leckeres Popcorn beschert XD Es kam auch nicht zu einer Kreuzbestäubung oder ähnlichem… War das Glück? Oder bestäuben Zucker- und Popcornmais sich nicht gegenseitig? Hat jemand eine Ahnung? 😀 

dsc_0444
Selbst angebautes, geerntetes und gemachtes Popcorn 🙂 

Wie es mit dem Milpa-Beet dann weitergeht ist noch nicht ganz klar. Der Butternut-Kürbis keimt bisher leider nicht 😦 Als Bohnensorte werden wir wohl die Steirische Käferbohne als Trockenbohne nehmen, damit wir nicht ständig im Mais herumkrabbeln und Bohnen ernten dürfen – das ist in dem Dickicht doch ganz schön unübersichtlich 😀  Aus demselben Grund werden wir in diesem Jahr auch nur zwei Reihen Mais auspflanzen – die mittlere dritte Reihe war im letzten Jahr einfach zu unerreichbar bei all dem Gestrüpp 😀 

Das ist aber auch der Grund, warum ich diese Milpa-Kultur sehr gerne mag! Es ist so ein herrliches Durcheinander und urwaldmäßiges Chaos!! Eine vollkommen natürliche Unordnung, in der dann auch noch so viel Nahrung steckt 😀 

dsc_0381
Milpa-Beet mit Mais, Bohnen und Butternut 🙂 11. September 2016

 

Advertisements

3 Gedanken zu “Mais vorziehen für ein Milpa-Beet

  1. Das passt sich gut, von Deinen Erfahrungen aus dem letzten Jahr gerade jetzt zu lesen — morgen sollen unsere 20 cm hohen Maispflänzchen raus und Bohnen dazugelegt werden. Da es grün zu erntende Stangenbohnen sind, werde ich also nur Doppelreihen anlegen, danke für den Hinweis 🙂 Bei uns kriegt das Duo Zucchini an die Füße, da wir hauptsächlich Hokkaido anbauen wollen und der woanders platzsparend hochranken kann. (Bei uns ist nur ein Butternut aufgelaufen und keine ‚Blaue Banane‘ – sehr schade! Vielleicht probiere ich aus reiner Verzweiflung damit mal die Direktsaat …)

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s