Alte Kartoffeln ganz neu!

Endlich ist es so weit – die Kartoffeln können langsam unter die Erde! Bei uns war es am vergangenen Samstag so weit. Am 6. April haben wir endlich unsere beiden Kartoffelsorten gepflanzt, die in diesem Jahr ganz neu in unserem Sortiment sind 🙂 

Biopflanzgut vom Biogartenversand La Ratte und Vitelotte

Im März kam unser Kartoffelpflanzgut per Post an. Wohlbehalten und augenscheinlich in Ordnung haben wir die Kartoffeln dann zum Vorkeimen an einen hellen, relativ kühlen Platz gestellt. Optimal sind Temperaturen um 15 Grad. Die beiden alten Kartoffelsorten haben wir aus reiner Neugierde ausgewählt – Erfahrungen haben wir mit beiden noch nicht gesammelt. 

La Ratte ist eine französische festkochende und gelbe Kartoffelsorte, die angeblich sehr früh reift (3-4 Monate nach Pflanzung) und sich gut lagern lässt. Optimal für den Selbstversorger in spe 🙂 Leider ist die Ratte wohl anfällig für Braunfäule und stellt relativ hohe Ansprüche an ihren Standort und ihre Versorgung. Mal sehen, ob wir ihr gerecht werden können!
Die Vitelotte ist eine dunkelblauviolette Kartoffelsorte, ebenfalls aus Frankreich. Sie ist ebenfalls festkochend und hat eine späte Reifezeit (5-6 Monate nach Pflanzung) – die optimale Ergänzung also zur frühen Ratte. 

Die Kartoffeln wachsen in diesem Jahr auf Beet 3, zusammen mit Dicken Bohnen, Mangold und ein paar Ringelblumen. Hier nochmal das Bild dazu:

DSC_0166
Die drei Hauptbeete, 27. Februar 2019. Beet 3 ist das ganz vorne, welches so gut gedüngt ist 🙂 

Das Kartoffelbeet, ganz vorne im Bild, haben wir im frühen Frühjahr gut mit Pferdemist vom benachbarten Pferdehof gedüngt. Die Hornspäne haben wir uns in diesem Jahr gespart, ebenso wie Urgesteinsmehl. Mal sehen, wie sich die Kartoffeln mit dem ausschließlich selbst organisierten Dünger schlagen. Es wäre wirklich schön, wenn wir auf zugekaufte Dünger verzichten könnten! 

Auspflanzen der vorgekeimten Kartoffeln am 6. April 2019

In diesem Jahr beschränken wir uns auf zwei Kartoffelreihen – mit dreien war es einfach zu eng im Beet. Deshalb haben wir in diesem Jahr eine Reihe pro Sorte, was natürlich auch die Ernte vereinfacht 🙂 Die Kartoffeln waren am Samstag schon etwas vorgekeimt. Ein wenig länger hätte ihnen vielleicht auch nicht geschadet, aber jetzt sind sie immerhin schon unter der Erde! Starker Frost ist bei uns in den nächsten Tagen auch eher unwahrscheinlich, sodass das kein Problem sein sollte. Der übliche Auspflanztermin für Kartoffeln ist um Mitte April 🙂 Bei zu erwartenden Frösten sollten die Kartoffeln bestenfalls mit Abdeckvlies abgedeckt werden, damit ihnen nichts passiert. Ich hoffe aber, dass es bei uns erst einmal warm bleibt 🙂 

DSC_0183 (2)
Das Kartoffelbeet am 12. April 2019

Nun sind die Kartoffeln also unter der Erde. Seit Samstag ist das Wetter perfekt für gutes Pflanzenwachstum. Viel Regen wechselt sich mit viel Sonnenschein ab, sodass das ein guter Start für die Kartoffeln werden dürfte. Vielleicht finden wir an Ostern ja schon das erste Kartoffelgrün 🙂 

 

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s