Strawberry Fields

Nachdem die drei Erdbeersorten ins Beet umgezogen waren wuchsen sie wunderbar an!!! Mit Vogelschutznetzen abgedeckt wurden sie auch tatsächlich von den dicken Tauben verschont und nachdem ich sie Mitte Juni endlich mit Stroh gemulcht hatte, war auch nichts mehr von Schneckenfraß zu sehen!

Florian - Knoblauch - Rosana - Knoblauch - Sweetheart, am 27. Juni 2015
Florian – Knoblauch – Rosana – Knoblauch – Sweetheart, am 27. Juni 2015

Sogar die kleinen Florians und Sweethearts, die ich im Frühjahr aus Samen gezogen hatte, machen sich tatsächlich traumhaft! Insbesondere seitdem sie im Beet stehen und viel Platz zum wurzeln haben. Sweetheart bildet erste Blüten und minikleine Beeren, Florian nichts dergleichen, aber dafür schon die ersten Ableger.

Aus der gekauften Monatserdbeere Rosana habe ich bereits einmal Marmelade gemacht 🙂 Leider eignen sich dafür Monatserdbeeren nicht so wirklich, da sie ja nur nach und nach reifen! Aber egal, ich habe über einige Tage gesammelt und ein halbes Glas Marmelade vollgekriegt 🙂

Erdbeere Rosana, 27. Juni 2015
Erdbeere Rosana, 27. Juni 2015

In den trockenen Tagen im Mai und Anfang Juni haben sich die drei prächtig entwickelt. In der letzten Woche haben die Früchte an der Rosana (die wirklich in Massen vorkommen) aber wirklich beleidigt auf den vielen Regen reagiert…teils direkt mit Grauschimmel an den Früchten! Also: im nächsten Jahr auf jeden Fall irgendwie abdecken, vielleicht mit einer Art Folientunnel oder so etwas, den man zumindest in großen Regenphasen überstülpen kann…

Ansonsten lohnen sich die Erdbeeren aber sehr! Im nächsten Jahr also vielleicht noch ein Beet?? 😉 Ich hätte wirklich viel Freude daran!!

Advertisements

3 Gedanken zu “Strawberry Fields

  1. Edbeeren sind wirklich dankbare Früchte. Das Aroma ist unvergleichlich! In unserem Berggarten ernten wir die Früchte immer erst Anfang August. Doch die Warterei lohnt sich. Die Pflanzen vermehren sich sehr fleissig und wir müssen sie nur noch in ein neues Beet pflanzen. Inzwischen haben wir 4 grosse Beete mit Edbeeren und eine riesige Ernte. Wir essen von Morgens bis Abends Erdbeeren und den Rest frieren wir ein … und kochen dann später Erdbeermarmelade zum Sofortverbrauch.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s