Erste Ernte

Es ist soweit… die ersten jungen Gemüse können geerntet werden 🙂

Na gut, so früh im Jahr beschränkt sich dies auf Salat und Radieschen, bzw. Rettich. Aber das kann ja auch schon mal eine kleine Mahlzeit geben 🙂

Die Salate säe ich nach wie vor jede Woche Donnerstag aus. Am Salat-Donnerstag finden jeweils 5 neue Salatsamenkörnchen den Weg in die Erde – bisher macht sich dieses Konzept ganz gut, auch wenn wir wegen unseres Osterurlaubs bald eine kleine Salatlücke haben 😀 Aber darüber bin ich fast froh, denn in den letzten paar Wochen gab es schon wirklich viel Salat.. Jaja, so ist es vermutlich immer, dass man sich die Erntezeit sehnlichst herbeisehnt, und wenn es so weit, bietet der Garten so eine Fülle, dass man kaum hinterherkommt 😀 Zur Zeit beschränkt sich dieses Überangebot zum Glück noch auf den Salat, aber die Zucchini sind schon in der Erde und machen mir ein wenig Angst 😀 Auch die 18 Tomaten und ca. 20 Gurkenpflanzen wirken ein bisschen bedrohlich 😀 

Naja, jetzt gerade kommen wir noch gut hinterher mit dem Essen 🙂 Die Salat sind bisher alle im Frühbeet gewachsen, aber gestern habe ich dann die erste Reihe Kagraner Sommer Kopfsalat direkt ins Beet gesät! So langsam müsste es ja warm genug sein. Im Frühbeet sind die letzten Salate schon ziemlich geschossen, weshalb ich es jetzt höchstens noch für die Voranzucht verwenden werde! Seinen Dienst hat es aber getan:

DSC_0166
Frühbeet 2016, voll mit Salaten und Radieschen 14. April

Rettiche und Radieschen hatten wir sowohl ins Freiland als auch ins Frühbeet gesät… Die wuchsen auch überall gleich gut. Jetzt fangen sie an, im warmen Frühbeet zu vergeilen, also dürfen sie auch nur noch ins Freiland 🙂

Der Rettich Frühlingsgruß hat uns übrigens wirklich gut gefallen! Eigentlich schmeckt er ja genau wie Radieschen, allerdings etwas weniger scharf! Rettich ist also im nächsten Jahr auf jeden Fall wieder mit von der Partie 🙂  Jetzt gerade wächst er noch zwischen den Erbsen, und die Radieschen wachsen einfach überall, wo gerade für ein paar Wochen Platz ist 🙂 Von beiden wollen wir in diesem Jahr auch Saatgut gewinnen, das ging im letzten Jahr mit den bunten Radieschen ja sehr einfach! Aber der Großteil wird erstmal aufgegessen 😀

DSC_0167
Salat Attraktion und Radieschen Saxa 3, 14. April 2016

Unsere Kopfsalatsorten in diesem Jahr sind

  • Maikönig
  • Victoria 
  • Attraktion 
  • Kagraner Sommer
  • Red Dazzle

und die Radieschensorten

  • Saxa 2/3
  • Falco
  • Rainbow

+ den Rettich Frühlingsgruß

So eine Sortenvielfalt lohnt sich allerdings eigentlich nicht wirklich, nur, wenn es sich um Frühjahrs- oder Sommersorten handelt. Die Salate Victoria, Attraktion und Maikönig sind aber alle für den frühen Anbau, deshalb könnten wir davon mindestens einen weglassen 😀 Geschmacklich tut sich da nicht viel – oder es fehlen mir ein paar Geschmacksknospen.. 

A propos Geschmack: eigentlich habe ich Radieschen nie gemocht! Ich glaube, wenn ich sie kaufen müsste, würde ich sie auch jetzt noch nicht mögen, aber da kommt dann eben der Unterschied von kaufen und selber machen ins Spiel! Ich kann mir zur Zeit wenig leckereres vorstellen als Radieschen aus dem eigenen Garten, und sie schmecken mir tatsächlich gut! Und sie sind vor allem so leicht großzuziehen, dass ich mir kaum vorstellen kann, dass man so etwas wie Radieschen auch im Supermarkt kaufen kann 😀

DSC_0173
Radieschen Saxa 3, 14. April 2016

 

 

Advertisements

16 Gedanken zu “Erste Ernte

    1. Wir heute morgen auch 😀 Aber nicht die ersten, wir essen sie schon seit ein paar Tagen im Salat… Langsam wird es mir da schon wieder fast zu viel 😀 Trotzdem ist es immer ein schöner Start in die Erntezeit, wenn man das erste eigene Radieschen aus dem Garten nascht 😀

      Liebe Grüße!

      Gefällt mir

  1. Die Radieschen sehen wirklich toll aus! & Jede Woche wenig Salat nachzusäen ist so eine gute Idee 🙂 Bei uns wird das große Essen morgen anfangen – es hat jetzt drei Tage durch geschüttet und es wuchert alles wie blöd.

    Gefällt 1 Person

  2. Hübsche scharfe Dinger! 😉
    Gegen die Zucchini-Angst haben wir ein Rezept! Und das im wahrsten Sinne des Wortes….. https://schlemmerbalkon.wordpress.com/2014/09/04/scharfe-zucchinisose/
    Hast Du schon mal Salat in den Smoothie gemacht? Wäre eine Variante, denn in so einem Smoothie kann man durchaus einen halben Kopfsalat „verstecken“! Macht den Smoothie etwas leichter und man nimmt auch so alle wertvollen Inhaltsstoffe des Salates auf. Und ganz ehrlich: von so einem Salat bleibt nicht viel an Masse übrigen, wenn man ihn püriert! 🙂 Gurken kann man da übrigens auch super unterbringen! 😀
    LG
    AnDi

    Gefällt 1 Person

    1. Ooooh, Zucchinisoße ist eine feine Idee 🙂 Da kann man bestimmt ganz viele Zucchini für verbrauchen 😉 Vielleicht können wir das mit den tiefgefrorenen Resten aus dem letzten Jahr machen 😀

      Salat im Smoothie habe ich noch nie probiert… Das ist auch eine super Idee! Wir wollten bald mal versuchen, ihn im Auflauf zu backen, da haben wir ein Rezept, das sich sehr lecker anhört 🙂 Wenn es tatsächlich lecker ist, berichten wir bestimmt davon 🙂

      Liebe Grüße!

      Gefällt 1 Person

      1. Gebratener Salat ist auch lecker. Einfach in Viertel schneiden und dir Schnittflächen in der Pfanne scharf anbraten. Den Strunk aber drin lassen, sonst fällt der Salat auseinander…. Wir sind auf die Auflaufvariante gespannt!
        Klar, die Soße geht auch mit den eingefrorenen Resten 😉👍
        Liebe Grüße
        AnDi

        Gefällt 1 Person

  3. Bei dir sieht alles so saftig aus, da bekomme ich gleich Lust reinzubeißen 🙂 Schön, dass dein Frühbeet euch schon fir ganze Zeit fleißig mit Salat und Radieschen versorgt. Aber die Tomaten- und Gurkenmenge… Wow. Was werdet ihr denn damit bloß anstellen? Oder ist euer Plan die ganze Nachbarschaft zu versorgen? 🙂 Viele Grüße.

    Gefällt 1 Person

    1. Ich fürchte auch, wir können damit bald die ganze Stadt versorgen 😀 Ein paar Pflanzen haben wir schon Freunden und Verwandten angedreht, aber ein Großteil ist doch wieder in der Erde gelandet… Wir haben schon ein paar Rezepte mit gebratenen Gurken oder Gurkenauflauf gesammelt, um mal was neues zu probieren 🙂 Hast du da noch Ideen? Die Tomaten können wir gut als Pizzasoße einmachen, die brauchen wir auf jeden Fall 🙂

      Liebe Grüße!

      Gefällt 1 Person

      1. Ich habe ein kleines Gurkenfresserchen 😉 Die würden bei mir also immer gegessen werden. Was ich gerne noch mache wenn mal eine länger liegen bleibt sind Schmorgurkengerichte. Gut vorstellen könnte ich mir auch ein Gurken Chutney (weiß nur nicht ob das auch haltbar wäre…). Ich pflanze dieses Jahr Zitronengurken. Auf die bin ich wirklich mal gespannt.

        Gefällt 1 Person

      2. Von Zitronengurken habe ich auch schon gehört, die sind aber bei uns leider noch nicht im Programm … Vielleicht im nächsten Jahr 🙂
        Schmorgurkengerichte kann man aber wahrscheinlich nur mit echten Schmorgurken machen oder? Vermutlich sind die normalen Schlangengurken dafür zu wässrig… Aber vielleicht probieren wir es trotzdem mal aus 🙂

        Liebe Grüße!

        Gefällt 1 Person

      3. Nein es klappt auch super mit den normalen. Einfach die Kerne in der Mitte rausschneiden. Oder falls eine aus dem Beet mal gelb wird, dann ist sie dafür auch super geeignet.

        Gefällt 1 Person

  4. Ihr seid ja richtige Glückspilze!!! Wir verzeichnen nachts immer noch Minustemperaturen … gerade jetzt haben wir 1,6 Grad C. Das bedeutet jeden Abend alle Pflanzen mit einem Vlies bedecken … und am Morgen wieder entfernen. Mühsam, mühsam … bei uns auf dem Berg kommt der Frühling in diesem Jahr einfach nicht in die Gänge!

    Weiterhin viel Spass mit Eurem Garten und vor allem vielen Dank für die zahlreichen Beiträge die ich immer mit viel Vergnügen lese.

    Herzlichst: Ursula Melissa Mathys

    Gefällt 1 Person

    1. Ohje, und das nach den Eisheiligen … Da bin ich ja froh, dass wir im flachen Rheinland jetzt langsam keine Fröste mehr fürchten müssen 🙂
      Obwohl die Tomaten in unserem Garten in den letzten Nächten bestimmt auch kalte Füße gekriegt haben, nachdem ich sie Hals über Kopf ausgepflanzt habe… 😀

      Vielen Dank für dein liebes Kompliment, das freut uns wirklich riesig 🙂 Bald kommt der Frühling bestimmt richtig in Schwung, und dann geht alles so schnell, dass wir nicht mehr hinterherkommen 😀

      Liebe Grüße, Hannah und Michael

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s