Salatbar

Beim Thema Kopfsalat wird es schwierig mit der Dokumentation. Ständig wird gesät, gepflanzt, geerntet… Das ist einer der Gründe, warum wir in 2015 so wenig über unsere Salate geschrieben haben: Irgendwie hatten wir selbst nicht ganz den Überblick 😀

Das war auch bei der Ernte zu bemerken, bei der es immer wieder zu Salatschwemmen im Wechsel mit Salatflauten kam (daran waren wohl Michas Klausurphasen Schuld!)  😀
Micha war in Sachen Salat heilfroh, als das Jahr vorbei war und die Gemüse-Verantwortungsbereiche neu verteilt wurden! Und so bin ich in diesem Jahr die Salatbeauftragte 🙂 
Und da ich im vorigen Jahr amüsiert Micha beobachtet habe, wie er vom Salat vollkommen gestresst war, habe ich mir vorgenommen, es etwas besser zu organisieren 😉 

Somit ist in 2016 der DONNERSTAG zum SALATTAG auserkoren worden 😀

Donnerstags werden 5 Salate gesät

Der Donnerstag ist Zufall, weil wir die erste Aussaat am Donnerstag dem 4. Februar gewagt haben. Da habe ich 10 Salate der Sorten „Maikönig“, „Attraktion“ und „Victoria“ gesät. Jetzt werde ich versuchen, jeden Donnerstag 5 neue Salate zu säen, egal von welcher Sorte 🙂 Ich gehe davon aus, dass nicht sämtliches Saatgut keimen wird, sodass wir nicht überschwemmt werden von Salat!! Aber mit 5 Aussaaten pro Woche müssten wir genügend haben, um satt zu werden, ohne das er uns zum Halse raushängt 🙂 Was meint ihr dazu?

„Maikönig“ – 0%

Zu den Aussaaten vom 4. Februar will ich auch direkt ein kurzes Update liefern: 
Attraktion und Victoria schlagen sich super! Fast alle Samen sind gekeimt. Jetzt sind sie zwar etwas spargelig, weil sie hier in der Wohnung so wenig Sonne abbekommen, aber für das Frühbeet waren die Temperaturen in der letzten Woche dann doch noch etwas zu eisig 🙂 In der kommenden Woche werde ich sie dann auspflanzen, juhuu 😀 
Ganz anders sieht die Sache beim Maikönig aus, der uns im letzten Jahr so viel Freude bereitet hat. Von dem ist (bei 4 oder 5 Saatkörnchen) bisher noch gar nichts gekeimt. Eventuell werde ich mal eine Keimprobe machen, bevor ich lauter unnütze Donnerstags-Aussaaten mache 🙂 Es wäre allerdings wirklich schade um den Maikönig, der uns im letzten Jahr schon sehr früh mit leckerem Grünzeug versorgt hat! 

DSC_0004
Salatbar, Aussaat am 4. Februar 2016 🙂
DSC_0013
Salatbar am 17. Februar 2016

Da morgen wieder Donnerstag ist, steht also die nächste Salataussaat unmittelbar bevor 🙂 Ich werde 5 mal Attraktion aussäen, weil der in der ersten Runde nur 2 mal vertreten war (allerdings mit einer 100% Keimquote). In den kommenden Wochen werde ich dann nach Lust und Laune entscheiden 😀 
Der Maikönig muss sich jetzt erstmal einer Keimprobe stellen. Ich hoffe sehr für ihn, dass er die besteht! 😉

Wenn alles läuft wie geplant, dann haben wir in wenigen Monaten die ersten Salate und können danach durchgehend frisches Grün ernten 😀

Advertisements

10 Gedanken zu “Salatbar

  1. Hallo ihr zwei,

    Super Idee mit dem Salat-Donnerstag. Werde ich auch mal eiführen. Die Sorte Maikönig hab ich auch und bei ist er letztes Jahr gut gekeimt. Groß wurde er nicht, da ich kein Frühbeet habe und er lange in einem kleinen Topf war. Endlich draußen kam das trockene Frühjahr.
    Ich verwöhne mein Gemüse nicht zu sehr uns so blieb er klein wegen Wassermangel. Was kann ich tun außer Fließ, wenn ich kein Fühbeet habe? Kennt ihr noch ein paar Tricks??

    Grüner Gruß

    MION

    Gefällt 2 Personen

    1. Ja, Salat-Donnerstag ist toll, nicht? 😀

      Der Maikönig war im letzten Jahr bei uns auch super! Eigentlich hält sich das Saatgut ja etwas, aber vielleicht haben wir es über den Winter falsch gelagert 😦 Obwohl, warum wachsen dann die anderen?? Hmm…

      Einen Tipp außer Fließ habe ich leider nicht…Vielleicht eine Art „Glasglocke“? Aber mit viel Wasser ist er (zumindest bei uns) auch im Freien sehr gut gewachsen! Viel Mulchen hilft auch gut gegen Trockenheit, das hält den Boden ja schön feucht! Wir haben im letzten Jahr jedes Mal sämtlichen Rasenschnitt auf unseren Beeten verteilt und sie haben es uns sehr gedankt 😀

      Liebe Grüße!

      Gefällt 1 Person

      1. im smoothie geht alles.
        zum beispiel:
        1 banane, 1 apfel, 5 erdbeeren, 1 handvoll salatblätter nach Wahl (ich mag gern spinat), 6 blätter kapuzinerkresse, 3 blätter zitronenmelisse. mit wasser auffüllen, einen teelöffel gutes öl (olive, mohn, nuss) dazu und mixen. fertig.
        als smoothie-anfänger sollte man 2 teile obst und ein teil grünzeug nehmen. für fortgeschrittene geht halbe – halbe 😀
        viel spaß

        Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s