Salate sortieren

Ich muss gestehen, dass es in unserem Gärtnerdasein mit den Salaten noch nie so richtig gut geklappt hat. Mal keimen sie gar nicht, mal in solchen Mengen, dass man schlichtweg die Kontrolle verliert 😀 Dann haben sich in unserer Saatgutkiste mittlerweile so viele Sorten angehäuft, dass wir immer wieder den Überblick verlieren. Kopf- oder Pflücksalat? Früh oder spät? Wie war noch gleich der Name?? 😀

In diesem Jahr wird deshalb, natürlich, alles anders 😉 Wir besorgen kein neues Salat-Saatgut, sondern sortieren das bestehende Sortiment durch und aus! Dann schauen wir, welche Sorten uns besonders gefallen haben und versuchen dann, diese selbst zu vermehren. So hätten wir einen eigenen Salatkreislauf, der hoffentlich aus einer frühen und einer späten Kopfsalatsorte und evtl. ein paar Pflücksalaten besteht. Aber zurück auf Anfang, wir haben ja erst Anfang März 🙂

Wir haben da einiges an Kopfsalaten, darunter die frühen Sorten Maikönig, Victoria und Attraktion, sowie die Sommersorten Kagraner Sommer 2 und Pirat. An Pflücksalaten haben wir noch den altbewährten Lollo rossa und den normalen hellen Lollo, sowie eine Sorte namens Amerikanischer brauner.  Daraus wollen wir in diesem Jahr also eine erlesene Auswahl fällen, welche in den nächsten Jahren in unserem Garten Bestand haben soll 🙂 Ich versuche einmal, eine Art Gegenüberstellung der Salate zu machen, sodass wir einen besseren Überblick haben:

Salate.JPG

Wenn jemand von euch noch Interesse an Saatgut hat: Immer her mit den Bestellungen,  Salate sind ja leider nur im 100er Pack erhältlich 🙂 

Was die Aussaaten angeht, nehme ich mir für dieses Jahr eine bessere Organisation vor 😉 Ich habe eine ganze Aussaatpalette nur für die Salate reserviert, welche jetzt nach und nach bestückt wird. Eine Reihe, ein Salat. Ein Fach, eine Pflanze. Wo nichts keimt, wird einfach nachgesät. Das schöne an dieser Variante ist, dass man die kleinen Salatpflanzen ganz einfach in den Garten pflanzen kann – indem man die kleinen Wurzelballen auf die Erde legt und kräftig angießt! Das funktioniert wunderbar, wir haben es vor ein paar Jahren schon mit diversen Kopfsalaten getestet. Diese Vorgehensweise gewährleistet, dass das Herz des Salatkopfes über der Erde liegt und die äußeren Blätter nicht gammeln. Damit das ganze auch hält und die Salatkeimlinge auch gut anwurzeln ist es wichtig, die Erde in den Aussaattöpfchen sehr fest anzudrücken! Die Samen werden dabei nur leicht mit Erde bedeckt (ca. 0,5cm tief). 

DSC_0181
Salat – Erste Aussaaten am 4. März 2019

Ich habe Anfang März die zwei frühen Salate Maikönig, Victoria und den späten Pirat ausgesät. Heute folgt dann noch die frühe Sorte Attraktion und vielleicht auch schon ein Pflücksalat. So, und nun heißt es warten. Bis etwas keimt (oder auch nicht – dann wird nachgesät) oder bis die nächsten Salate an der Reihe sind. Und in ein paar Wochen kann dann schon geerntet werden 🙂

Werbeanzeigen

11 Gedanken zu “Salate sortieren

    1. Ja, das mit den Schnecken kommt mir bekannt vor… Allerdings halten die Pflänzchen das ganz gut aus, nur ich leide darunter XD Es waren sooo viele im letzten Jahr 😦 Vielleicht macht das Vorziehen wirklich den Unterschied – wir hatten bei den Pflanzen jedenfalls kaum Verluste!

      Liebe Grüße!

      Liken

      1. Danke, Danke für die Samen. Gestern sind sie angekommen. Ich werde sie morgen aussäen. Aber erst mal für die Fensterbank. Es ist noch viel zu naß draussen. Wenn was vernünftiges draus wird lass ich von mir hören. Schaun wir mal was ich draraus mache. Nochmals Danke. LG von Ulla

        Gefällt 1 Person

  1. Hallo Hannah, ich habe da eine Frage zu deiner „Pikiermethode“ – erst einmal finde ich es ist eine klasse Idee die Ballen so ins Beet zu legen, denn ich hatte auch Probleme beim Pikieren… machst du denn da noch irgendetwas drum herum (Mulch, Stroh oder so)? Herzliche Grüße aus Großmoor vom Ökobauwagen

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo 🙂
      Wir haben drumherum nicht mehr gemulcht, nur die Ballen auf die blanke Erde gelegt und dann natürlich kräftig angegossen. Fühlt sich zwar tatsächlich etwas „kahl“ an – aber bei einer Mulchschicht wäre mir das Risiko einer Nacktschneckeninvasion zu hoch 😀

      Liebe Grüße!

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s